• Susanne Schuster

Coabhängigkeit

Hier ein paar Symptome der Coabhängigkeit:

Mit Coabhängigkeit:

Meine guten Gefühle hängen davon ab, dass du mich magst, dass du mich achtest.

Dein Kampf beeinflusst meine Ruhe und Gelassenheit. Meine Aufmerksamkeit liegt darauf, dir zu gefallen. Ich konzentriere mich darauf, dich zu schützen. Hobbies und Interessen schiebe ich zur Seite, deine stehen im Vordergrund Ich weiß nicht was ich will und bin mir nur darüber bewusst, was du willst. Ich verstecke meine Gefühle. Meine Angst vor deiner Wut bestimmen, was sich sage und mache. Ich verringere meine Sozialkontakte. Ich missachte für dich meine Werte. Deine Art Dinge zu tun und auch dich schätze ich mehr als mich und meine Art. Meine Lebensqualität ist abhängig von deiner. Ich übernehme die Verantwortung für dich. Ich suche Intimität gleich beim ersten Treffen, habe kaum Informationen über dich und verliebe mich trotzdem. Ohne zu wissen wer du bist und was du beitragen kannst und willst. Ohne Coabhängingkeit: Habe ich eine tragfähige Beziehung zu mir selbst, hängen meine guten Gefühle davon ab, dass ich mich mag und ich mir selbst mit Selbstachtung begegne. Meine guten Gefühle hängen von meiner Selbstachtung ab. Gefalle ich mir selbst, auch wenn es dir nicht passt. Ich schütze mich selbst, da ich weiß dass du auf dich selbst aufpassen kannst und musst. Ich stehe zu meinen Gefühlen, unabhängig von den Konsequenzen. Ich verfolge meine Hobbies und Interessen. Ich kenne meine Wünsche und Bedürfnisse und handle danach. Deine Wut hat keine Kontrolle über mich. Ich akzeptiere, wenn du meine Freunde nicht magst, treffe sie aber weiterhin. Ich achte mich, meine Art Dinge zu tun und meine Werte. Meine Lebensqualität ist von deiner getrennt. Ich bin nur für mich verantwortlich. Ich lasse mir Zeit, lasse eine Freundschaft entstehen und lasse mich nicht von dir überwältigen. Dadurch kann ich auf unangemessenes Verhalten reagieren. Erkennst du dich selbst wieder? Wenn du dein Licht wirklich auf der Erde erstrahlen lassen willst, und dafür sind wir ja hier, braucht es eine gute und tragfähige Beziehung zu dir selbst. Es wird also Zeit, dass du dein inneres Licht zum Strahlen bringst. In der Coabhängigkeit ist es aber so, dass wir nicht unser eigenes Licht entzünden, sondern das der anderen. Wenn du ohne Coabhängigkeit leben willst, musst du erst eine Beziehung zu dir selbst eingehen.



Letzte Blog Beiträge

Ich geh leben, kommst du mit?

Wahres Glück ist, dich selbst frei entfalten zu können!

Good Vibes - Better Life

steig aus deiner Opferrolle aus

#18 Podcast

Entscheidungen treffen

Social Media
  • Facebook
  • YouTube
  • Pinterest
  • Instagram

© 2020 by Susanne Schuster